Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Erfolgreiche Messeteilnahmen in der ersten Hälfte 2017

: Proto Labs


Neuheiten, Innovationen, viele Besucher und Interessenten mit vielversprechenden Gesprächen – das ist der Rückblick für Proto Labs auf die drei Messen des ersten Halbjahres in 2017: Hannover Messe im April, Moulding Expo im Mai und Rapid.Tech im Juni.

/xtredimg/2017/Additive%20Fertigung/Ausgabe215/13615/web/Messe_Fotografen_-_Proto_Labs_-30.jpg
Proto Labs verzeichnet erfolgreiche Messeteilnahmen in der ersten Hälfte 2017.

Proto Labs verzeichnet erfolgreiche Messeteilnahmen in der ersten Hälfte 2017.

Von der international bekannten Industriemesse über die Werkzeug- und Formenbauer bis hin zur Spitze der additiven Fertigung konnte sich über Trends der Branche, die allgemeine Wirtschaftslage und neue Entwicklungen in puncto Industrie 4.0 informiert werden. Proto Labs hat überall über sein Angebot im Bereich 3D-Druck, CNC-Bearbeitung und Spritzguss berichtet. Dabei sticht immer der Aspekt der Schnelligkeit heraus – Proto Labs liefert Spritzgussteile bereits innerhalb eines Arbeitstages.

Auf den folgenden Veranstaltungen wird wieder ausgestellt, um Interessenten einen Einblick in die Möglichkeiten der digitalen Fertigung bei Proto Labs zu gewähren:

- Fakuma (Friedrichshafen), 17. bis 21. Oktober 2017
- formnext powered by tct (Frankfurt a. M.), 14. bis 17. November 2017

Proto Labs bietet vielseitige Ressourcen wie White Paper, Design-Tipps und Referenzberichte auf der Webseite. Um up to date zu bleiben, empfiehlt es sich, für den monatlich erscheinenden Newsletter, den Design-Tipp, anzumelden.
Proto Labs verzeichnet erfolgreiche Messeteilnahmen in der ersten Hälfte 2017.

  • flag of de Proto Labs GmbH | Central Europe Region
  • Kapellenstraße 10
  • D-85622 Feldkirchen
  • Tel. +49 (0) 89 905002 34


Bericht in folgender Kategorie:
Dienstleistungen

QR code

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Additive%20Fertigung/Ausgabe210/12731/web/CPD_57963_02.jpgAdditver Flugzeugbau
Vor Übernahme seiner heutigen Position war Gerd Weber seit Mai 2013 Leiter der Zentralen Produktionsplanung und -steuerung. Er kam 2011 zu Premium Aerotec, zunächst als Leiter der Zentralen Dienste und des Produktionsmanagements am Standort Nordenham. Im März 2003 startete er seine Laufbahn bei Airbus, zunächst im Kabinenausstattungswerk in Laupheim, ab 2006 übernahm er die Entwicklungsleitung für die Long-Range-Systemintegration in Hamburg. Im Jahr 2007 wurde er mit dem Aufbau und der Leitung des A380-Manufacturing Engineering in Toulouse betraut. Mit diesen Erfahrungen übernahm er 2010 die transnationale Leitung der A350-Industrialisierung für Rumpf und Kabine und war für den Aufbau des harmonisierten Produktionssystems der Airbus-Werke verantwortlich. Das Interview führte Georg Schöpf / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren